vielsehn-magazin-konditorei-kummerow-sabrina-timm-foto-manuela-heberer

Die Konditorin, die keinen Kuchen mag

Sabrina Timm liebt Schokolade und fertigt daraus feinstes Gebäck, Pralinen und Trüffel am Kummerower See

Es duftet süß nach frisch Gebackenem. Sabrina Timm muss gerade nochmal zum Backofen, um nach den Tortenböden zu schauen. Die Torte wird am gleichen Abend noch in Berlin erwartet. Für die Konditormeisterin kein Problem. Jeder Handgriff sitzt, eine Standardtorte hat sie fix fertig. Dass alles Handarbeit ist, darauf legt sie Wert. Von Tütenmischungen hält sie gar nichts. Ihr Anspruch als Konditorin ist hoch. Mit nur 24 Jahren hat sie im Mai 2019 – nur wenige Tage nach ihrer erfolgreichen Meisterprüfung – ihr eigenes Unternehmen gegründet.

Paradies für Naschkatzen

Mit bestem Blick auf den Kummerower See fertigt sie seitdem in ihrer Konditorei Kuchen, Torten und Pralinen. Im dazugehörigen Café konnten ihre Gäste diese im letzten Jahr noch direkt genießen. Auch in diesem Sommer, nach den Lockerungen des Lockdowns, kamen viele Gäste. Aber jetzt ist wieder alles ruhig. Nur Samstag und Sonntag bietet Sabrina Timm derzeit einen Außer-Haus-Verkauf an. Den Rest der Woche ist sie damit beschäftigt, Bestellungen abzuarbeiten. „Als im Frühling der Lockdown kam, habe ich mich relativ spontan entschlossen, einen Onlineshop zu eröffnen“, erzählt sie. Darüber verkauft sie nun viele ihrer Köstlichkeiten. Nuss-Herzen, Honig-Trüffel, Marzipan-Pralinen, Baumkuchen, Mandelgebäck – für Naschkatzen ein Paradies.

vielsehn-magazin-konditorei-kummerow-pralinen-trüffel-foto-manuela-heberer
Viele verschiedene Sorten Pralinen und Trüffel hat Konditorin Sabrina Timm im Sortiment. Foto: Manuela Heberer

Wegen Corona zum eigenen Onlineshop

Im Sauerland lernte die aus Nordrhein-Westfalen stammende junge Frau ihr Handwerk in einer renommierten Konditorei – obwohl sie gar keinen Kuchen mag. „Ich wollte eigentlich immer nur Pâttissière sein, weil ich Schokolade so wahnsinnig gerne mag.“ Deshalb ist die Herstellung von Pralinen, Trüffel und kleinem Gebäck bei ihr auch eine Herzenssache. Die Idee eines eigenen Onlineshops hatte sie schon länger, Corona zwang sie nun zur Umsetzung. Wenngleich sie ihn im Sommer gleich wieder schließen musste, weil einfach keine Kapazitäten da waren. Sieben Mitarbeiter beschäftigt Sabrina Timm während der Saison im Café. Jedoch fehlt ihr Unterstützung bei der Herstellung. Deshalb ist sie nun auf der Suche nach Konditoren, die ihre Arbeit genauso lieben und ernst nehmen, wie sie selbst. „Weil der Beruf hier in Mecklenburg-Vorpommern jedoch nicht so verbreitet ist, fällt die Suche nicht leicht.“ Dennoch ist die junge Konditormeisterin zuversichtlich: Der Onlineshop ist gut angelaufen. Nach ganz Deutschland versendet Sabrina Timm ihre Produkte. Gerade ist der Adventskalender bestückt mit leckeren Kleinigkeiten aus ihrem Sortiment sehr gefragt. Und an jedem Wochenende finden auch trotz geschlossenem Café immer Gäste den Weg nach Kummerow, holen sich ein Stück Kuchen für zuhause oder unterwegs, und halten ein Schwätzchen mit der jungen Chefin, die nur so vor Energie und Ideen strotzt.

Von Manuela Heberer

AKTUELLE BEITRÄGE

61 Jahre Wasserskisport in Feldberg (Mecklenburg).
Menschen

Von Feldberg an die Weltspitze

Im Dreieck zwischen Demmin, Stavenhagen und Altentreptow liegt der kleine Ort Gatschow. Dort, wo die Dorfstraße in einen Sandweg mündet, ist nicht alles zu Ende. Vielmehr entwickelt sich genau dort seit Jahren ein Ort der emeinschaft.

Weiterlesen »
Gorch auf Tour 2: Mit dem Rad über Malchin nach Basedow bis Seedorf am Malchiner See
Lebensart

Gorch auf Tour (2)

Strecken durch unterschätzte Orte und Gegenden, (leicht) abseits der Touristenmagnete – genau diese reizen unseren Fotografen Georg Hundt, kurz: Gorch. Er nimmt uns mit auf seine Streifzüge durch die Region, unterwegs
mit Bahn und per Rad.

Weiterlesen »
Landkombinat Gatschow: Im Dreieck zwischen Demmin, Stavenhagen und Altentreptow liegt der kleine Ort Gatschow. Dort, wo die Dorfstraße in einen Sandweg mündet, ist nicht alles zu Ende. Vielmehr entwickelt sich genau dort seit Jahren ein Ort der Gemeinschaft. Es wird zusammen gebaut, repariert und gegärtnert beim Landkombinat in
Menschen

Lat. combinatus = vereinigt

Im Dreieck zwischen Demmin, Stavenhagen und Altentreptow liegt der kleine Ort Gatschow. Dort, wo die Dorfstraße in einen Sandweg mündet, ist nicht alles zu Ende. Vielmehr entwickelt sich genau dort seit Jahren ein Ort der emeinschaft.

Weiterlesen »
Kerstin Kuttler, Leiterin vom Kunsthaus Koldenhof in einer Ausstellung mit Malerei von Barbara Müller-Kageler und Skulpturen von Marguerite Blume-Cárdenas.
Kultur

Kunst im alten Dorfkrug

Kunst im alten Dorfkrug: Seit 2015 präsentiert ein Verein zeitgenössische bildende Kunst, Literatur und Kulturgeschichte in einem rekonstruierten Backsteinhaus in Koldenhof bei Feldberg.

Weiterlesen »
Einige Ausgaben der "Unkenpost - die Wissenszeitung von hier".
Menschen

Kann man Waschbären essen?

Kann man Waschbären essen? Dass Wissenschaft nicht komplett vergeistigt und Wissensmagazine
nicht überkandidelt sein müssen, beweist die kleine Unkenpost.

Weiterlesen »
Sommer, Sonne, Strauß: Die größten Vögel der Erde laufen an der Südmüritz auf der Weide. Silke Brandt hat mit ihrer Familie dort vor über zwanzig Jahren einen Straußenhof eröffnet, auf dem sie noch heute rund um die Uhr unterwegs ist.
Menschen

Sommer, Sonne, Strauß

Im Dreieck zwischen Demmin, Stavenhagen und Altentreptow liegt der kleine Ort Gatschow. Dort, wo die Dorfstraße in einen Sandweg mündet, ist nicht alles zu Ende. Vielmehr entwickelt sich genau dort seit Jahren ein Ort der emeinschaft.

Weiterlesen »
Kultur

Der Traum von Troja

Heinrich Schliemann: Er war ein rastloser Geist, Kosmopolit, Sprachgenie, Multimillionär – mit eigener Kraft und Disziplin erarbeitet, öffnete ihm dies die Türen in die ganze Welt. Seine Kindheit jedoch verbrachte Heinrich Schliemann im mecklenburgischen Ankershagen. Dort befindet sich heute das Zentrum der internationalen Schliemann-Forschung: Das Schliemann-Museum Ankershagen würdigt den 200. Geburtstag des bedeutenden Mecklenburger Kaufmannes und Archäologen im Rahmen eines Festjahres mit vielen Veranstaltungen, Projekten und Ausstellungen.

Weiterlesen »
In Mirow hat Christiane Thederan einen Ort für Familien mit behinderten Kindern geschaffen. Hier sollen sie sich wohlfühlen und auch mal abschalten können vom Alltag, inklusive ganz individueller Hilfs- und Unterstützungsangebote.
Menschen

Querleben: Leben mit dir

In Mirow hat Christiane Thederan einen Ort für Familien mit behinderten Kindern geschaffen.
Hier sollen sie sich wohlfühlen und auch mal abschalten können vom Alltag, inklusive ganz individueller Hilfs- und Unterstützungsangebote.

Weiterlesen »