Beaumont Farm: englischprachiger Schulbauernhof in Freidorf.

Kleine Farm mit großen Visionen

Eigenwirksam zu handeln und einen Social Impact für nachfolgende Generationen zu hinterlassen, ist Luise Beaumont ein großes Anliegen. Mit der praktischen Umsetzung ihrer Vision von einem emissionsfreien
Schulbauernhof, auf dem Kinder lernen, Ressourcen zu schonen und achtsam gegenüber Mitgeschöpfen zu sein, versuchen sie und ihre Familie ihren ganz persönlichen Beitrag dafür zu leisten.

Zusammen mit vier Hunden, Katzen, Hühnern und Enten, einem Pferd, zwei Eseln und Kaninchen lebt die 37-Jährige zusammen mit ihrem Mann Anthony und den beiden Kindern auf dem Hof, den sie schon aus ihrer Kindheit kennt. „Wenn ich früher in den Ferien meine Oma ein Dorf weiter besucht habe, verbrachte ich oft die meiste Zeit des Tages hier“, erzählt die gebürtige Thüringerin. Dennoch sollte es viele Jahre dauern, bis sie an diesen Ort ihrer
Kindheit zurückkehrte. Nach dem Studium in Frankfurt/Oder zog es sie für einen Job nach Abu Dhabi. An der renommierten New York University baute sie dort ein Schreibzentrum auf – eine Arbeit, die ihr noch heute sehr am
Herzen liegt. Sechs Jahre lebte sie mit ihrem Mann Anthony – ein Engländer, den sie während eines Urlaubssemesters in Neuseeland kennengelernt hatte – in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Beide Kinder kamen dort zur Welt.

Dann war sie zum Geburtstag der Oma nach Jahren mal wieder in Mecklenburg, gefeiert wurde auf dem Hof in Freidorf. Zufällig erfuhr sie von den Verkaufsabsichten der damaligen Betreiber – und entschied sich zum Kauf. Seit
Mai 2018 wohnt die Familie nun hier, übernahm den laufenden Betrieb und hat viele eigene Ideen mitgebracht. „Vor allem das Thema Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig“, sagt Luise Beaumont. „Jeder hinterlässt einen ökologischen Fußabdruck, aber jeder kann im täglichen Leben dafür sorgen, dass dieser nicht unnötig groß ist.“ Auf dem Hof, wo Schulklassen und …

Beaumont Farm: englischprachiger Schulbauernhof in Freidorf.
Beaumont Farm: englischprachiger Schulbauernhof in Freidorf von Luise und Anthony Beaumont.

Den ganzen Beitrag lesen im aktuellen VielSehn-Magazin.

AKTUELLE BEITRÄGE

In Mirow hat Christiane Thederan einen Ort für Familien mit behinderten Kindern geschaffen. Hier sollen sie sich wohlfühlen und auch mal abschalten können vom Alltag, inklusive ganz individueller Hilfs- und Unterstützungsangebote.
Menschen

Querleben: Leben mit dir

In Mirow hat Christiane Thederan einen Ort für Familien mit behinderten Kindern geschaffen.
Hier sollen sie sich wohlfühlen und auch mal abschalten können vom Alltag, inklusive ganz individueller Hilfs- und Unterstützungsangebote.

Weiterlesen »
Familiencafé Anna + Otto in Neustrelitz: Besucherkinder haben ihren Spaß!
Menschen

Kinder willkommen

hon in ihrem Café, welches sie im Oktober 2020 eröffnet hat. Die zweifache Mutter hatte so einen Ort immer vermisst – ein Café, in das sie mit ihren Kindern gehen kann, ohne schräg angeschaut zu werden, wenn diese einen Mucks von sich geben oder es doch mal etwas lauter wird.

Weiterlesen »
Lebensart

Gorch auf Tour (1)

Strecken durch unterschätzte Orte und Gegenden, (leicht) abseits der Touristenmagnete – genau diese reizen
unseren Fotografen Georg Hundt, kurz: Gorch. Er nimmt uns mit auf seine Streifzüge durch die Region, unterwegs
mit Bahn und per Rad.

Weiterlesen »
Tom Sawyer Boats und Tours: Das Hausboot TS1000
Lebensart

Mit einem Fuß im Wasser

In Conow am Carwitzer See, mitten in der Feldberger Seenlandschaft, werden Stück für Stück Floß- und Hausbootträume wahr. Von dem Erfinder des modernen Mietfloßes und denen, die es bauen.

Weiterlesen »
Scherenschnitte von Johanna Beckmann
Menschen

Meisterin der Schwarzen Kunst

Die Schere war das treueste Handwerkszeug der Johanna Beckmann. Schon im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihr erstes eigenes Exemplar und schnitt damit fortan Bäumchen, Häuser und Blumen aus Papier. Diese Kunst begleitete sie über Jahrzehnte ihres Lebens. Die Neubrandenburger Bibliothekarin Gudrun Mohr hat dieses akribisch erforscht und dokumentiert – und damit die Scherenschnittmeisterin Johanna Beckmann vor dem Vergessen bewahrt.

Weiterlesen »
Programmkirchen in der Mecklenburger Seenplatte
Kultur

Kirche mit Programm

Kirchen sind seit jeher Orte der Zuflucht, der Ruhe, des Innehaltens. Unzählige von ihnen gibt es in Mecklenburg-Vorpommern. Stammgäste wie einst sind viele Bewohnerinnen und Bewohner der Städte und Dörfer heute jedoch längst nicht mehr in ihrer Kirche. Einige Gemeinden versuchen mit besonderen Angeboten wieder Leben in ihre alten Gemäuer zu bringen.

Weiterlesen »