vielsehn-magazin_Katrin Berndt_run-netzwerk

Messerundgang per App

RUN-Netzwerk veranstaltet am 24. November erste digitale Ausbildungsmesse der Mecklenburgischen Schweiz

Auf fünf regionalen Ausbildungsmessen würde Katrin Berndt in diesen Wochen normalerweise die Ausbildungsmöglichkeiten bei Unternehmen in der Mecklenburgischen Schweiz präsentieren. Keine einzige davon findet in diesem Jahr statt. Wegen Corona wurden alle abgesagt. Für die Koordinatorin des Regionalen Unternehmensnetzwerks Mecklenburgische Schweiz e. V., kurz: RUN, stellte sich die Frage, wie die hiesigen Unternehmen dennoch um Nachwuchskräfte werben können.

„Den Wegfall der Veranstaltungen wollten wir nicht einfach so hinnehmen und stießen auf der Suche nach Alternativen auf das Start-up FindMe! aus Koblenz. Mit Unterstützung von SCHULEWIRTSCHAFT MV findet am 24. November nun die erste digitale Ausbildungsmesse in der Mecklenburgischen Schweiz statt.

Interessierte Unternehmen können sich registrieren

650 Schülerinnen und Schüler der achten bis zwölften Klassen werden an diesem Tag per App auf dem Smartphone die Unternehmen und Ausbildungsmöglichkeiten in der Region kennenlernen. 25 von Ihnen haben ihre Teilnahme an der Messe bereits zugesagt. „Noch haben wir freie Zeitfenster und nehmen gerne weitere regionale als auch überregionale Ausbildungsbetriebe auf“, so Katrin Berndt. Für die Messe registrieren sich die Unternehmen im Vorfeld über eine Webplattform und wählen ein Zeitfenster aus. „Statt klassischem Messestand präsentieren sie sich digital, können sich mit den jungen Leuten unterhalten, aber auch mit Live-Präsentationen die Nachwuchskräfte für sich begeistern“, erklärt Katrin Berndt.

Auch Fachvorträge wird es geben, z. B. mit Tipps zur online-Bewerbung, zum Bewerbungsgespräch und der richtigen Körpersprache. Die Bandbreite der teilnehmenden Unternehmen reicht vom klassischen Handwerksbetrieb bis zum großen Konzern. Mit dabei sind z. B. die Darguner Brauerei, Cargill, Peenebau, die Sparkasse Neubrandenburg-Demmin, aber auch örtliche Handwerksbetriebe und Unternehmen der Gesundheitsbranche.

Große Vielfalt und Chancen in der Region

Wenn Katrin Berndt für die Region als Ausbildungsort wirbt, muss sie kein Blatt vor den Mund nehmen. „Ich glaube vielen jungen Leuten ist gar nicht klar, welche Vielfalt an Berufen und Möglichkeiten unsere Region zu bieten hat.“ Sie habe inzwischen so viele tolle Ausbildungsbetriebe kennengelernt, die sich engagiert um ihre Nachwuchskräfte bemühen und ihnen einen guten Start ins Berufsleben ermöglichen. „In der Großstadt würden sicher einige von den jungen Leuten in der Masse untergehen“, ist sie überzeugt. Und auch die Perspektiven für die berufliche Zukunft schätzt Katrin Berndt in der Region als sehr gut ein. Viele Unternehmen würden in den nächsten Jahren aus Altersgründen Nachfolger suchen. „Das eröffnet viele Chancen für diejenigen, die gerne dauerhaft hier leben und arbeiten wollen.“

Mehr Infos zur Ausbildungsmesse unter www.azubi-mse.de

AKTUELLE BEITRÄGE

Kultur

„Nachmittag“ und „Seelicht“ in Koldenhof

Nur noch bis Anfang Oktober 2021 zeigt das Kunsthaus Koldenhof (Feldberger Seenlandschaft) Bilder von Barbara Müller-Kageler und Skulpturen von Marguerite Blume-Cárdenas in einem reizvollen Spannungsfeld. Im Eröffnungsgespräch vom 14. August mit Rüdiger Hundt sprechen die Künstlerinnen über Anregungen, Anlässe und Herangehensweisen ihrer Arbeit.

Weiterlesen »
vielsehn-magazin-landmarkt-burow-foto-georg-hundt
Lebensart

Den Laden im Dorf lassen

Dorfläden sind weit mehr als Orte zum Einkaufen. Viel wichtiger sind sie als Treffpunkt. Wie unterschiedliche Ladenkonzepte das Leben auf dem Land vor dem Ausbluten bewahren.

Weiterlesen »
vielsehn-magazin-wawiki-tueckhude-tollensetal-foto-georg-hundt
Menschen

Green Peng

Am kleinen Fluss Tollense haben engagierte Menschen den Ort für sich gefunden, um Natur und Kultur auf verschiedene Weise miteinander zu verzahnen. Sie entwickeln Ideen, um ihr dörfliches Umfeld aktiv ökologisch und kulturell zu gestalten.

Weiterlesen »
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on print