vielsehn-magazin-ideenwettbewerb-kulturring-demmin

Wünsch dir was für Demmin!

Ideenwettbewerb geht in die heiße Phase / Bis 30.8. abstimmen

Wünsch dir was für Demmin! So lautete der Aufruf an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, beim Ideenwettbewerb mitzumachen. Gesucht wurden kulturelle Projekte, die lokalen Zielgruppen zu Gute kommen. Eine Jury prüfte die Umsetzbarkeit. Jetzt geht es in die heiße Phase. Noch bis zum 30. August kann über die favorisierten Ideen abgestimmt werden.

Vom Stand-Up-Paddel-Verleih über ein kooperatives Abenteuerspiel bis zur einladenden Kreisverkehrsgestaltung sind ganz unterschiedliche Ideen dabei. Unter den Hashtags #MEINKulturwunsch, #MEINJugendwunsch und #MEINStadtwunsch stehen insgesamt neun Ideen zur Auswahl. In jeder der drei Kategorien darf eine Stimme abgegeben werden. Die Idee mit den meisten Stimmen jeder Rubrik erhält eine Prämie von 2.000 Euro zur Realisierung und gemeinsamen Umsetzung mit dem Kulturring Demmin, der den Ideenwettbewerb in Kooperation mit dem T30 Verein organisiert.

Hier geht’s zur Abstimmung

AKTUELLE BEITRÄGE

Kultur

„Nachmittag“ und „Seelicht“ in Koldenhof

Nur noch bis Anfang Oktober 2021 zeigt das Kunsthaus Koldenhof (Feldberger Seenlandschaft) Bilder von Barbara Müller-Kageler und Skulpturen von Marguerite Blume-Cárdenas in einem reizvollen Spannungsfeld. Im Eröffnungsgespräch vom 14. August mit Rüdiger Hundt sprechen die Künstlerinnen über Anregungen, Anlässe und Herangehensweisen ihrer Arbeit.

Weiterlesen »
vielsehn-magazin-landmarkt-burow-foto-georg-hundt
Lebensart

Den Laden im Dorf lassen

Dorfläden sind weit mehr als Orte zum Einkaufen. Viel wichtiger sind sie als Treffpunkt. Wie unterschiedliche Ladenkonzepte das Leben auf dem Land vor dem Ausbluten bewahren.

Weiterlesen »
vielsehn-magazin-wawiki-tueckhude-tollensetal-foto-georg-hundt
Menschen

Green Peng

Am kleinen Fluss Tollense haben engagierte Menschen den Ort für sich gefunden, um Natur und Kultur auf verschiedene Weise miteinander zu verzahnen. Sie entwickeln Ideen, um ihr dörfliches Umfeld aktiv ökologisch und kulturell zu gestalten.

Weiterlesen »
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on print